!eaam!

Hallo, die Gruppe r|am hat sich aufgelöst! Der Großteil der Gruppe hat mit anderen Leuten jetzt ein neues Projekt am Start! Die neue Gruppe heißt eaam (emanzipatorische autonome antifa münchen).

Checkt: eaam.blogsport.de
Die Seite entsteht gerade und ist somit im laufe dieser Woche noch fertig!

09.04.2011: München fährt nach Salzburg!

In letzter Zeit kam es in Salzburg vermehrt zu rechten Übergriffen auf linke Strukturen und Personen. Aus diesem Grund findet am 9. April unter dem Motto “Enough is Enough!” eine antifaschistische Demonstration statt. In München wird es einen Zugtreffpunkt zur gemeinsamen Anreise nach Salzburg geben:

Zugtreffpunkt: 09.04.2011, 12.15 Uhr, Hauptbahnhof, Große Anzeigetafel

Aufruf etc. findet ihr auf der Seite der Antifa|s

ACHTUNG! WICHTIG!

Die Info-Treffen in nächster Zeit fallen alle aus!
Sobald es was neues gibt werdet ihr das auf dieser Seite erfahren!

30.01.11.: Info Treffen der r|am

Unser nächstes Info Treffen findet am 30.Januar um 19:00 Uhr im Kafe Marat in der Thalkirchnerstraße 102 statt. Schaut vorbei es gibt wie immer Antifa-News, Getränke und Snacks…

30.01.11, 19.00 Uhr, im Kafe Marat (Thalkirchnerstraße 102)

11.12.10: Wikingerversand dichtmachen!

Am 11. Dezember wird in Geiselhöring eine Antifa-Demo gegen den Naziladen “Wikingerversand” stattfinden. Am gleichen Tag möchte auch der Wikingerversand seinen „Sonderverkauf“ veranstalten…

Auftaktkundgebung ist um 13.00 Uhr am Bahnhof in Geiselhöring. Mehr Infos, Aufrufe usw. gibt es auf der Mobiseite

Zugetreffpunkt München: 11.12.2010, 11.15 Uhr, Hauptbahnhof bei der großen Anzeigetafel

28.11.10: Info Treffen der r|am

Unser nächstes Info Treffen findet am 28.November um 19:00 Uhr im Kafe Marat in der Thalkirchnerstraße 102 statt. Schaut vorbei es gibt wie immer Antifa-News, Getränke und Snacks…

28.11.10, 19.00 Uhr, im Kafe Marat (Thalkirchnerstraße 102)

Antifa Actionday!

Antifa Actionday 2010 from Antifa Actionday on Vimeo.

Für den 13.11.2010 mobilisieren diverse bayrische Neonazigruppen zu einem sogenannten „Heldengedenkmarsch“ durch München. Nach 2008 und 2009 ist dies ihr dritter Versuch, anlässlich des nationalsozialistischen „Heldengedenktags“ in München zu demonstrieren. Doch das werden wir nicht zulassen!

Bündnis-Aufruf: [klick]
Aufruf der antifa nt (unterstützt von der r|am): [klick]
Antifa-Demo: Samstag, 13.11.2010, 10.30 Uhr, Platz der Opfer des Nationalsozialismus

Für mehr Infos hier klicken: [ActionDay]

26.09.10: Offenes Treffen

Kurze Erinnerung an unser erstes offenes Treffen nach der Sommerpause am 26.09.10 um 19 Uhr im Kafe Marat (Thalkirchenerstraße 104/II)

Enough is Enough! – Antifa-Demo in Amberg

Am Samstag den 25.09.2010 findet in Amberg in der Oberpfalz eine antifaschistische Demonstration gegen die erstarkende Neonaziszene statt. Hierzu dokumentieren wir den Aufruf des lokalen Bündnisses:

„Immer öfter kommt es in Amberg zu neofaschistischen Übergriffen. Obwohl Angriffe auf Andersdenkende in Amberg inzwischen zur Normalität gehören und die Amberger Neonaziszene in bayern- und bundesweite Strukturen eingebunden ist, leugnet man, dass eine rechte Szene in Amberg überhaupt existiert.
Während Neonazis nun beinahe wöchentlich Flugblätter in der Innenstadt verteilen, Veranstaltungen durchführen und mit Konzerten für ihre menschenverachtende Ideologie werben, herrscht auf Seiten der Verantwortlichen der Stadt Stille.
Während Kameradschaften wie die „Nationalen Sozialisten Amberg“ öffentlich, in der Fußgängerzone Ambergs, für die erneute Zerschlagung der Gewerkschaften plädieren, schweigen die Verantwortlichen der Stadt Amberg.
Diese Politik im Umgang mit Neonazis ist in Amberg nichts Neues.
Noch heute wird beispielsweise der Mord an Klaus Peter Beer totgeschwiegen. Klaus Peter Beer wurde vor 15 Jahren, am 07. September 1995, von zwei Amberger Neonazis bewusstlos geschlagen und getreten. Anschließend warfen sie ihr hilfloses Opfer in die Vils, wo der gebürtige Amberger ertrank. Der Grund für seinen Tod war allein seine Homosexualität und dass er nicht in das faschistische Weltbild seiner Mörder passte. Durch den so genannten Vilsmord machte Amberg bundesweit Schlagzeilen.

Das Schweigen der Stadt, wenn es um Neonazis geht, können und wollen wir nicht länger akzeptieren. Wir haben genug von dieser Politik des Verdrängens und Ignorierens und haben uns entschlossen, diese nicht länger hinzunehmen. Wir werden das Verhalten der politischen Verantwortlichen der Stadt Amberg nicht länger akzeptieren, sondern unseren Protest laut und entschlossen auf die Straße tragen.

Unterstützt unseren Kampf gegen Neofaschismus und gegen die Politik der Stadt Amberg.
Kommt zur Demonstration!

Samstag, 25.09.2010, 14 Uhr, Amberg/Paulanerplatz

Mehr Infos: Enough is Enough


Zugtreffpunkt für München: 25.09.10, 9.20 Uhr, München HBF (unter der großen Anzeigetafel)

Solikonzert am 18. September

r|antifajugend münchen (r|am) präsentiert:

Kurzer Prozess (PunkRap aus Nürnberg)
Edelstuff (Rap aus München)
Contra.Basz (Electro aus München)

+ after-show Hip Hop im großen Raum
+ Elektro-Schuppen in Raum 2
+ leckeres Essen und Getränke
+ und und und

18.09.10, 20.00 Uhr, Kafe Marat (Thalkirchnerstraße 104/II. Aufgang)